Damit der geplante Urlaub auch wirklich ein Urlaub wird

Um den eigenen, wohlverdienten Urlaub so richtig genießen zu können, empfiehlt es sich, entsprechende Vorkehrungen zu treffen.

Die folgende Auflistung soll eine kleine Hilfestellung sein (keine Gewähr auf Vollständigkeit).

  • Elektrische Geräte ausschalten bzw. ausstecken
  • Hauptwasserhahn abdrehen (ist unbedingt erforderlich; auch bei Kurzreisen, die länger als 72 Std. dauern)
  • Alle Fenster schließen
  • Keine größeren Bargeldbeträge zu Hause verwahren (gilt nicht nur für den Urlaub)
  • Wohnungstür abschließen
  • Regelmäßige Kontrolle der eigenen Wohnung durch eine Vertrauensperson
  • Ausweise (z.B. Reisepass; auch für die Kinder!)
  • Führerschein
  • Autopapiere (Zulassungsschein, Grüne Versicherungskarte, Europäischer Unfallbericht)
  • Auto vor einer längeren Reise in der Werkstätte prüfen lassen
  • Kfz-Prüfplakette (Pickerl) noch aktuell? – Im Ausland wird eine Überziehung nicht immer toleriert und kann drastische Folgen haben.
  • Reiseversicherungsunterlagen
  • Impfungen und Impfausweise
  • Reiseapotheke
  • e-Card, Auslandskrankenschein
  • Tickets (Flugzeug, Bahn, etc.)
  • Kopien wichtiger Unterlagen wie Reisepass, Führerschein, Tickets usw.
  • Adressen und wichtige Telefonnummern notieren (Banken, Kreditkartengesellschaften, Automobilclubs, Konsulate, Versicherungen, etc.)
  • Hoteladressen für Angehörige oder Nachbarn hinterlassen
  • Keinesfalls auf sozialen Plattformen (Facebook, Twitter, etc.) bekanntgeben, dass man ab jetzt z.B. 3 Wochen im Urlaub ist. Solche Meldungen sind eine „Einladung“ zu Einbruch und Diebstählen!

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, Ihren Urlaub vorzubereiten und Ihre persönliche Checkliste zusammenzustellen.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Urlaub!