Das Pensionskonto der PVA

Die Versicherungsmakler im VMB KIRCHDORF sind Spezialisten auf dem Gebiet der Pensionsvorsorge. Wir bewerten das Pensionskonto der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) als sehr wertvolle Einrichtung. Es sollte daher ab sofort von allen künftigen Pensionsbeziehern genützt werden.

Die PVA beginnt in diesen Tagen mit der Aussendung der ersten Gutschriften auf das Pensionskonto. Neben den ersichtlichen Versicherungszeiten finden Sie die bisher erworbenen Ansprüche und eine Vorschau auf die zu erwartende Alterspension.

Damit Sie Ihre Gutschriften am Pensionskonto überprüfen können, helfen wir Ihnen gerne bei der Einrichtung eines Onlinezuganges.

Die Berater im VMB KIRCHDORF haben dafür die entsprechende Berechtigung.

EU-Richtlinie UNISEX

Aufgrund eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes (EUGH) müssen ab 21.12.2012 private Versicherungsverträge für Männer und Frauen gleich berechnet werden. Ab diesem Zeitpunkt gibt es nur noch die sogenannten Unisex-Tarife.

Die Folge daraus – Teilweise erheblich teurere Prämien in der Lebens-, Kranken-, Unfall-, BU- und Pflegeversicherung.

Konsum auf Pump – eine gefährliche Verlockung

Ein interessanter Artikel in der FAZ – http://www.faz.net/aktuell/finanzen/vermoegensfragen/die-vermoegensfrage-konsum-auf-pump-eine-gefaehrliche-verlockung-11485810.html

Auszugsweiser Inhalt:

Der richtige Vermögensaufbau beginnt mit der Absicherung großer Gefahren:

  • Haftpflicht
  • Krankheit
  • Berufsunfähigkeit

Dann kommt die Rücklage für Notfälle.
Anschließend das Sparbuch für den Konsum.
Danach sind Eigenheim und Altersversorgung an der Reihe.

Einfaches Konzept – gute Lösung.

Ist für Ihr Kind ausreichend vorgesorgt?

Es ist Schulbeginn. Eine Zeit, in der man sich wieder einmal fragen sollte, ob die eigenen Kinder ausreichend versichert sind.

Versicherungen werden in der Regel für Erwachsene abgeschlossen. Dabei wird häufig außer Acht gelassen, dass Kinder die größere Risikogruppe sind. Experten sind sich einig: Wer sein Kind sinnvoll absichern will, braucht auf jeden Fall diese Versicherungen.

– Private Unfallversicherung
Die gesetzliche Unfallversicherung zahlt zwar bei Unfällen im Kindergarten, auf Schulwegen und während der Schulzeit, deckt aber nur einen geringen Teil der Gefahren ab und zahlt Renten, mit denen man den Unterhalt eines Invaliden nicht bestreiten kann.

– Private Haftpflichtversicherung
Kinder sind nicht nur Opfer – sie können genauso Schäden verursachen.

– Vorsorge für die Ausbildung
je früher Sie beginnen, mit einer Kindervorsorge regelmäßig einen kleinen Betrag zur Seite zu legen, desto größer ist die Summe, die Ihrem Kind einmal zur Verfügung stehen wird.

Kinder denken nicht an morgen! Sie als Erwachsener und Erziehungsverantwortlicher können für die Zukunft Ihrer Kleinen vorsorgen.

Fragen Sie Ihren Versicherungsberater im VMB. Wir nehmen uns gerne ausreichend Zeit für dieses wichtige Thema!

Gesundheitsvorsorge statt Krankheitsbekämpfung

Viele Versicherer bieten Produkte für die Gesundheitsvorsorge an. Diese Produkte sind wichtig und richtig.

Trotzdem gilt: “Gesundheitsförderung wird immer wichtiger in unserem Leben.”

Wir müssen wieder lernen, mehr auf unseren Körper zu hören, um unsere Gesundheit zu erhalten. Viel zu oft betreiben wir Raubbau, indem wir uns nicht bewegen, falsch ernähren und Stress aufbauen.

Auch unser Gesundheitssystem wird sich zukünftig vermehrt der Prävention widmen müssen. Laut einer Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts (WIFO) gibt es vor allem in den Bereichen Alkohol unter Jugendlichen, Tabakkonsum und Fehlernährung noch viel zu tun.

Wenn Sie Interesse an Vorsorgeprodukten der Versicherer haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Versicherungsberater.

Verschärfter Zugang zur gesetzlichen Berufsunfähigkeitspension

Neuregelung seit 01.01.2011

Auszug aus einer Infomationsbroschüre der Pensionsversicherungsanstalt:

Durch eine seit 1.1.2011 geltende gesetzliche Regelung ist die Pensionsversicherungsanstalt verstärkt verpflichtet, bei einem Antrag auf Invaliditäts- bzw. Berufsunfähigkeitspension zu prüfen, ob nicht durch Maßnahmen der Rehabilitation der Pensionsantritt vermieden werden kann.

Zuerst ist daher über die Möglichkeit einer Rehabilitation und danach über eine allfällige Pensionszuerkennung zu entscheiden.

Darum empfehlen wir eine private Vorsorge! Wir haben die individuelle Lösung für Sie.

KMU-Förderung

Geänderte Richtlinien 2010 zur KMU-Förderung gem. § 10 EstG – Gewinnfreibetrag

Wer kann ihn nutzen?

  • Natürliche Personen, die Einkünfte aus einer betrieblichen Tätigkeit erzielen wie Freiberufler, Gewerbebetrieb, selbstständige Arbeit, Land- und Forstwirtschaft
  • Gesellschafter von Mitunternehmerschaften (z.B. OG, KG) in Höhe ihrer Gewinnbeteiligung

Natürlich wollen wir weniger Steuern zahlen. Der Gewinnfreibetrag kürzt nicht nur die Einkommenssteuer, sondern auch die Beitragsgrundlage für den PVA-Beitrag.

Logischerweiser kürzt sich damit auch Ihre künftige Alterspension.

Unser Tipp: Investieren Sie Ihren Steuervorteil in Ihre private Altersvorsorge!

  • eine zusätzliche Altersvorsorge zu 100 % aus Steuervergünstigungen finanziert
  • Ihre zusätzliche Rente ist außerdem von der Einkommen- und Kapitalertragsteuer befreit.

Das lohnt sich wirklich! Nutzen Sie dieses Steuerzuckerl für Ihre private Pensionsvorsorge.